Öko und fair: Was steckt hinter der Philosophie von Rethink clothing?​

ONE TREE PLANTED

Wir von Rethink Clothing sind stolz darauf Partner der Organisation “One Tree Planted” zu sein. Durch die Zusammenarbeit mit Rethink Clothing leistet Ihre Schule einen Beitrag zur Aufforstung der Wälder. Wir spenden an die Organisation One Tree Planted und Sie bestimmen, wo Bäume gepflanzt werden. Also, lasst uns gemeinsam die Erde aufforsten!

Vier Textilien = Ein Baum

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit kann mit vielen Bedeutungen beschrieben werden. Für uns bedeutet es ressourcen- und umweltschonend zu arbeiten. Es ist ein Handlungsprinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden soll, als wieder nachwachsen oder sich regenerieren kann. Zukünftige Generationen sollen durch unser Handeln nicht eingeschränkt werden.

BIO-BAUMWOLLE

Bio-Baumwolle wird nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus produziert. Der Einsatz von chemischen Pestiziden & Düngemitteln ist im Gegensatz zum konventionellen Baumwollanbau verboten. Aufgrund der ausschließlichen Düngung mit Pflanzenjauche und Humus kann der Boden beim biologischen Anbau mehr Wasser speichern. Dadurch werden Kosten gespart und es wird ressourcenschonender produziert.

RECYCELTES POLYESTER (rPET)

Recyceltes Polyester (rPet) verhindert, dass Kunststoffe auf Deponien und im Ozean landen. rPet ist wie normales Polyester, verbraucht jedoch in der Herstellung nur halb so viel Energie und verursacht zudem fünf mal weniger CO2-Emissionen wie bei der herkömmlichen Herstellung von Polyester. Um das Ziel einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu erreichen, gilt es, möglichst viele der produzierten Verpackungen in Form von rPET wiederzuverwenden und zugleich die Menge an verwendetem Material zu minimieren.

Fünf Sodaflaschen = Ein XL T-Shirt

Ermittlung und Rückverfolgbarkeit des Bio-Materials im Produkt

Nutzen der von dritter Stelle verifizierten B2B Lieferkette

Transparente, beständige und umfassende unabhängige Bewertung und Verifizierung des Bio-Faser-Anteils

Die Bio-Baumwoll-Zertifizierung kontrolliert die Identität und den Einsatz von Bio-Baumwolle durch eine Reihe von Zertifikaten. Der Organic Content Standard 100 (OCS 100) und der Organic Content Standard blended (OCS blended) ermöglichen es Unternehmen den genauen Anteil an ökologischem Material in einer Ware zu erfassen und durch die Produktionskette weiter zu verfolgen. Der übergeordnete „Content Claim Standard“ definiert bei dem OCS unter anderem die Rückverfolgbarkeit von Waren sowie die Transparenz in der Produktionskette. Eigentümerin des Standards ist heute die Organisation Textile Exchange, welche auch die Textil- und Recycling Programme OCS, GRS und CCS besitzt und weiterentwickelt.

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0